Blitzschutz- & Erdungsanlagen

In jedem Augenblick gibt es auf der Welt 2.000 bis 3.000 Gewitter. Gewitterblitze können durch einen direkten Einschlag erhebliche Schäden an Gebäuden anrichten. Sie können aber auch durch ihr starkes elektromagnetisches Feld in das Innere von Gebäuden oder technischen Anlagen eindringen und dort weitere Zerstörungen anrichten.

Um Gebäude wirksam gegen die zerstörerische Wirkungen von Blitzschlägen zu schützen, müssen Blitzschutzanlagen errichtet werden. Diese bestehen aus Fangeinrichtungen, Ableitungen und der Erdungsanlage. Bei der Verwendung von Bauteilen für die Errichtung einer Blitzschutzanlage ist die Beständigkeit gegen Korrosion von größter Bedeutung. Blitzschutz für Neu- oder Umbauten kann bei rechtzeitiger Planung oft zum Bruchteil eines Prozentes des Gebäudewertes realisiert werden. Gleichzeitig können dann die besten Voraussetzungen für den Inneren Blitzschutz und Überspannungsschutz wirtschaftlich geschaffen werden.

Der umfassende Blitzschutz ist in der EN 62305 definiert. Im deutschsprachigen Raum wurde die EN gemäß den gemeinsamen Regeln der CEN/CENELEC durch Veröffentlichung eines identischen Textes mit nationalem Vorwort in die jeweiligen nationalen Normenwerke mit aufgenommen.

Die EN 62305 Norm besteht aus vier Teilen:

  • Teil 1: Allgemeine Grundsätze
  • Teil 2: Risiko-Management
  • Teil 3: Schutz von baulichen Anlagen und Personen
  • Teil 4: Elektrische und elektronische Systeme in baulichen Anlagen

Die IEC 62305 wurde im Dezember 2010 in vier Teilen veröffentlicht. Doch der 2. Teil (EN 62305-2) hat in Europa nicht die erforderlichen Abstimmungsmehrheit erreicht (wohl aber die IEC 62305-2 2010). Daher musste dieser Teil bei CENELEC nachgearbeitet werden. Mittlerweile wurde Teil 2 als DIN EN 62305-2; VDE 0185-305-2:2013-02 veröffentlicht.

In Deutschland wurde die DIN EN 62305 zudem, weil sie Sicherheitsfestlegungen über die Abwendung von Gefahren für Menschen, Tiere und Sachen enthält, in das VDE-Vorschriftenwerk unter VDE 0185-305 mit aufgenommen.

Zum Thema Innerer Blitzschutz siehe auch Überspannungsschutz

Die erforderlichen Berechnungen führen wir mit der Dehn Toolbox durch.